gratisdinge.de Logo
Werbung
Wandtattoos.de Campaign   Neu:
Gratisdinge.de durchsuchen
Gratisdinge.de in Favoriten|weiterempfehlen
   
 
NAVIGATION
Gratis Handys
Gratisdinge.de Shop
INTERAKTIV
SERVICES
kostenlose Visitenkarten
Online Übersicht
Download

VEW
Kostenlos Übersicht

 

Sie befinden sich hier: Startseite -> Sparen ->Nebenkostenabrechnung & Betriebskostenabrechnung

Nebenkostenabrechnung Prüfen und Sparen

 
         
     
TIPP
Achtung: Unsere
TOP 55 Produktproben jetzt endlich in der Übersicht -
Hier zu den TOP 55.
TOP 5
Visitenkarten gratis
Tageszeitung gratis
Hundefutter gratis
Fototasse for free
T-Shirt kostenlos
 
Geizbrief
Geizbrief
regelmäßig die neuesten Produktproben, Gewinnspiele und alles kostenlose per Email.

hier eintragen
iPhone App kostenlos
 
   
         
               
Nebenkostenabrechnung & Betriebskostenabrechnung genau prüfen

Nebenkostenabrechnung Tipps & TricksWieder mal einen Schock nach der letzten Nebenkostenabrechnung bekommen?
Wer hatte nicht schon das Gefühl, nicht richtig abgerechnet zu werden?
Unverständliche Zahlenkolonnen, unvollständige oder gänzlich falsche Angaben machen dem Mieter das Leben schwer, viele prüfen ihre Nebenkostenabrechnung nicht richtig nach und bezahlen, um Schwierigkeiten aus dem Weg zu gehen.
Dabei kann es sich richtig lohnen, die Nebenkostenabrechnung einmal in Ruhe unter die Lupe zu nehmen, denn viele sind falsch berechnet.

Das fängt bei falschen Quadratmeterzahlen an, geht über Abrechnungsposten, die in eine Nebenkostenabrechnung überhaupt nicht reingehören, bis zur Abrechnung von Zeiträumen, in denen man noch gar nicht beziehungsweise nicht mehr in der Wohnung gewohnt hat.

Dabei ist zum Beispiel eindeutig festgelegt, dass Posten wie die Dachrinnenreinigung, Pförtner- und Überwachungskosten, die Miete für einen Gastank, Verwaltungs- und Reparaturkosten und verschiedene Versicherungen, wie die Mietausfallversicherung oder Reparaturkostenversicherung nichts in einer Nebenkostenabrechnung zu suchen haben.

Wer unsicher ist, ob er bei seiner Nebenkostenabrechnung vielleicht übers Ohr gehauen wurde, sollte sich dringend unsere Linklisten zu diesem Thema anschauen. Hier bekommt ihr viel nützliche Infos. Zum Beispiel hat laut Gerichtsbeschluss ein Mieter ein Recht auf eine nachvollziehbare und übersichtliche Rechnung. Auch nachträgliche Änderungen der Nebenkosten sind nicht zulässig, genauso wie man durchaus das Recht hat, Fliesen anzubohren, ohne sie beim Auszug ersetzen zu müssen. Das alles und noch viel mehr erfahrt ihr hier.

         
 
Wohnung zu teuer?
Dann schaut bei Immobilienscout24 nach einer günstigeren. Hier entlang.

Tipp der Redaktion: Bei allem Ärger mit der Abrechung schaut doch mal in unsere 55 besten Produktproben.
       
         

Die häufigsten Fehler in der Nebenkostenabrechnung

"Jede zweite Nebenkostenabrechung ist falsch! Das ist die Realität, wir haben hier die Fehler die am häufigsten zu einer überhöhten Betriebskostenabrechung führen für euch zusammengefasst."

1. Die Betriebskostenabrechung kommt zu spät

Wenn der Vermieter bummelt dann ist es euer Glück. Denn spätestens nach 12 Monaten  muss die Abrechnung vorgelegt werden, alles was danach kommt braucht von euch nicht bezahlt werden. Beutet im Klartexte: Habt Ihr die Nebenkostenabrechnung erst 15 Monate nach Ablauf des Abrechungszeitraumes im Briefkasten dann sind Nachforderungen ausgeschlossen. Solltet Ihr hingegen ein Guthaben erhalten dann verfällt dieses nicht. Details zur Mietrechtsreform 2001 lest Ihr hier.

2. Wohnungsgröße ist falsch

Eine falsche Berechnung der Wohnungsgröße kommt viel häufiger vor wie Ihr vielleicht denkt. Aus Bequemlichkeit wird die Wohnungsgröße von Mietern kaum nachgeprüft. Doch hier kann häufig bares Geld gespart werden. Aus einer 100qm Wohnung werden nach dem neu ausmessen schnell mal 85qm, das sind ganze 15 qm für die Ihr jeden Monat Betriebskosten zahlt. Unser Tipp also: Mietvertrag zur Hand nehmen, die Quadratmeter anschauen und die Wohnung richtig ausmessen. Genaue Details wie die Wohnfläche berechnet wird gibt es in der "Verordnung zur Berechnung der Wohnfläche" - hier als PDF.

3. Doppelt abgerechnete Kosten

Meist gibt es einen Hausmeister für ein Mehrfamilienhaus. Trotzdem werden Kosten für Schneeräumarbeiten und Gartenpflege extra abgerechnet? Das darf nicht sein, wenn diese Arbeiten eine Fremdfirma erledigt dann muss der Hausmeisteranteil gekürzt werden da Ihr die Arbeiten sonst doppelt bezahlt.

4. Keine Verwaltungs- und Reparaturkosten in der Nebenkostenabrechung

Es gibt umlagefähige sowie nicht umlagefähige Kosten. Zu den letzteren gehören Verwaltungs- und Reparaturkosten. Diese dürfen  nicht auf den Mieter umgelegt werden. Das wird im Zuge der Betriebskostenabrechnung aber gern probiert. Schaut also genau in die Abrechnung ob solche Kosten auftauchen, wenn ja – Widersprechen. Eine Übersicht über Umlagefähige und nichtumlagefähige Betriebskosten gibt es hier im Jurawiki.

5. Falscher Abrechnungszeitraum

Angenommen Ihr seid im November eingezogen, dann muss euer Vermieter auch über diese 2 Monate in diesem Jahr eine Nebenkostenabrechnung erstellen. Der Abrechnungszeitraum muss immer volle 12 Monate betragen – diese können allerdings frei gewählt werden, also von Juli bis Juli ist ebenfalls möglich.

6. Kosten für leerstehende Wohnungen nicht abgezogen

Gibt es in einem Mehrfamilienhaus ein- oder mehrere leestehende Wohnungen dann ist Vorsicht geboten, denn oft „vergessen“ die Vermieter diese Kosten abzuziehen. Denn auch für diese Wohnungen fallen Kosten wie Grundsteuer, Schornsteinfeger usw an. Diese Kosten dürfen nicht auf die verbleibenden Mieter umgelegt werden.

Grundsätzlich ist also auf folgende Dinge besonders zu achten:

  • Wann trifft die Nebenkostenabrechung ein - eventuell zu spät?
  • Checken ob die Wohnungsgröße richtig angegeben ist
  • Werden Kosten doppelt abgerechnet?
  • tauchen nicht umlagefähige Kosten in der Abrechung aus?
  • Ist der Abrechungszeitraum korrekt?
  • Wurden Kosten für leerstehende Wohnungen abgezogen?

 

Hier haben wir noch einige hilfreiche Links zusammengestellt die euch beim Thema Nebenkostenabrechnung weiterhelfen:

- Mitervereine helfen wenn es mal Ärger mit dem Vermieter gibt, natürlich auch bei unstimmigkeiten mit der Betriebkostenabrechung. Infos dazu und Kontaktadressen für Mietervereine in deiner nähe findet man auf der Homepage des Deutschen Mieterbundes.

- Wenn Ihr selbst eine Nebenkostenabrechnung erstellen müsst dann erhaltet Ihr hier einen Überblich über die Software die zur Verfügung steht.

- Bei der Berliner-Mieter-Gemeinschaft gibt es noch viele weitere Tipps auf was die Nebenkostenabrechung geprüft werden sollte.

- Verordnung zu Berechnung der Wohnfläche - im PDF Format

 
Lest zum Thema Nebenkostenabrechnung auch:
- Heizkosten Sparen
   
         
 

g
| Seite weiterempfehlen | Kontakt | Impressum | Newsletter | unsere Banner | Gästebuch | eure Seite bei uns |
© by Gratisdinge.de 2001-2013
/html> ); fputs( $fp, $zahl ); fclose( $fp ); ?>  

g
| Seite weiterempfehlen | Kontakt | Impressum | Newsletter | unsere Banner | Gästebuch | eure Seite bei uns |
© by Gratisdinge.de 2001-2013
/html>